Die Gartenarbeitsschule

Die Gartenarbeitsschule in Schöneberg wurde im Jahr 1922 im Rahmen der Reformschulbewegung von Friedrich Haak gegründet.

Ziel der neu gegründeten Einrichtung ist „die Erkenntnis der Natur auf Grund eigener Erfahrung sowie die
Weckung und Förderung der Liebe zu Natur, Heimat und Vaterland“. Durch
Beobachten, Forschen und Erleben sollen die Schüler die Wunder der Natur erfahren.

1988 wurde sie um das Freilandlabor, im Jahr 2000 um den Tier- und Spielhof erweitert. Sie umfasst derzeit eine Fläche von ca. 25.000 m².

Besucher der Gartenarbeitsschule sind in erster Linie Kinder der bezirklichen Schulen, wobei die Grundschulen den Hauptanteil stellen. Die Gartenarbeitsschule und das Freilandlabor Tempelhof – Schöneberg bieten Schulkindern in der Berliner Innenstadt einen grünen Lernort zur Umweltbildung. Hier werden biologische Zusammenhänge erkannt, der Umgang mit der Natur wird
erlernt und diese im Verlauf des Jahres beobachtet.

Auf ca. 10.000 m² können die Schulkinder im traditionellen Gartenteil auf insgesamt 15 Schülerfeldern Gartenarbeit betreiben. Die fachliche Betreuung der Lehrer sowie der Schulkinder ist durch das Personal der Gartenarbeitsschule gesichert.

Jede Klasse erhält im Frühjahr in dem Gewächshaus vorgezogene Pflanzen, zusätzlich nach Bedarf Samen und Zwiebeln. Da gibt es sicher verschiedene Vorlieben, es lässt sich aber doch sagen, dass der Anbau von Tomaten, Kürbissen sowie von Kartoffeln und Salat auf dem Wunschzettel der meisten Klassen ganz oben steht. Selbstverständlich können die Schulkinder ihre
im Herbst geernteten Früchte mit nach Hause nehmen, es besteht aber auch die Möglichkeit, in der Gartenarbeitsschule gemeinsam einen Rohkostsalat aus Gartenfrüchten anzufertigen und zu verzehren.

Die Klassen kommen im Allgemeinen einmal pro Woche zur Gartenarbeit, wobei zusätzlich ökologische und botanische Zusammenhänge vermittelt werden.

 

Historischer Überblick in Zahlen

  • 1922 Gründung der Gartenarbeitsschule Schöneberg am Auguste-Victoria-Krankenhaus

  • seit 1924 am Sachsendamm, 28.000 m2, Leitung: Friedrich Haak

  • 1926 versuchsweise Einführung des verbindlichen Gartenarbeitsunterrichts

  • 1934 Rücktritt von Herrn Haak, Verlust von 6.000 m2 an das Bahngelände

  • 1945 Leitung: Herr Rinne

  • 1951 Leitung: Herr Hentschel

  • 1952 Leitung Herr Radtke, hohe Erträge an Gemüse und Obst: Versorgungsgarten

  • 1967 Leitung: Fritz Kuschke

  • 1972 Bau der Autobahn am Sachsendamm, Verlust von 4.500 m2

  • 1979 Schließung der GAS angekündigt (Bau des Südgüterbahnhofs), später aufgehoben

  • 1986 Erweiterung auf 20.200 m2, Bau des Gewächshauses, Einbau einer Zentralheizung

  • 1987 Leitung: Norbert Winkler, Einrichtung Freilandlabor, Sanierung der Gebäude und Gartenflächen, Errichtung des Gründachpavillons (ABM)

  • 1988 Einstellung von 2 Lehrerinnen (ABM): Unterrichtsangebote, der Weinberg wird angelegt

  • 1991 Übernahme der Lehrerinnen in den Schuldienst durch das Bezirksamt Schöneberg, Abordnung an die GAS mit jeweils halber Stelle

  • 1995 Im Bereich der Autobahn Gewinn von 1000 m² Fläche, Anlage des Baumlehrpfades

  • 1996 Sanierung des Toilettengebäudes (Einbau einer Heizung), Streichung einer halben Lehrerstelle

  • 1998 In den folgenden Jahren wird das pädagogische Angebot stetig erweitert, auch Lehrerfortbildungen werden angeboten

  • 1999 Der Tier- und Spielhof kommt hinzu

  • 2000 Fertigstellung des Lehmhauses, Beginn der Hühnerhaltung

  • 2001 Fusion der Bezirke Tempelhof und Schöneberg, Errichtung des Bienenhauses

  • 2005 Beginn der Kaninchenhaltung

  • 2010 Sonnenuhr und Balancierpfad werden errichtet

  • 2012 Heizung im Lehmhaus wird eingebaut, Bodenschaufenster entsteht

  • 2013 Teepflanzenbeet und Hochbeet werden angelegt 2014

  • 2014 Tor wird erneuert

  • 2015 Leitung: Susanne Müller-Kahl, Erweiterung des Angebotes

  • 2016 Sicherung aller Berliner Gartenarbeitsschulen, d.h., Verankerung im Schulgesetz, Sondermittel ermöglichen eine Ergänzung der Ausstattung

  • 2017 bauliche Sanierungen (u.a. Lagerschuppen), Erstellung von Materialien für Unterricht in Eigenregie, Einrichtung einer Schülerwerkstatt, Errichtung eines Lehmbackofens

 

 

Gartenarbeitsschule und Freilandlabor Tempelhof-Schöneberg

Matthäifriedhofsweg 15, 10829 Berlin-Schöneberg

Tel.: 90277-4389